Line Up

29. & 30. April 2017

Headliner

Line Up

AKA AKA feat. Thalstroem

Trompete trifft treibenden Bass. Das Erfolgs-Trio ist der Hit auf jedem deutschen Festival und hat die Jungs zu echten Regulars gemacht. Das Live-Programm ist mitreißend und bereichert immer. AKA AKA liefern den Sound, Thalstroem performt dazu live mit der Trompete! Die Reise von AKA AKA & Thalstroem ist noch lange nicht beendet, denn wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein. Der Kapitän freut sich auf die Jungs!

Line Up

Butch

Come to Butch! Der neben seinem köstlichen Humor für Produktionen auf Desolat, Cocoon, Rekids, Sei Es Drum und vielen weiteren Labels bekannte Schnauzer des Jahres 2016 kommt zum Hafenfestival! Mit seiner Residency im Berliner Watergate und mit seinen Auftritten u.a. in der Fabric London oder auf der Time Warp in Mannheim hat Butch seinen Platz an der Spitze bewiesen.

Line Up

Konstantin Sibold

Ein echter Stuttgarter Erfolgsexport. Nach seiner Residency 2009 im legendären Rocker 33 in Stuttgart und dem Erfolg seiner Eventreihe "Common Sense People" wurde Konstantin Sobold zu einer Institution für qualitativ hochwertige Underground Clubmusik. Mit Releasen auf Running Back, Innervisions, Kompakt, DFA, Mute Records und Cocoon hat sich der Groove Magazine "Newcomer of the year 2013" schon längst einen festen Platz im Line Up des Hafenfestivals erarbeitet. Der Kapitän kann seine Sets nur wärmstens empfehlen!

Line Up

Maceo Plex

Aus den USA nach Mannheim: Eric Estornel aka Maceo Plex ist aus den Resident Advisor Top 100 nicht mehr wegzudenken. Sein treibender melodiöser Techno hat ihn zu dem Shootingstar der letzten Jahre gemacht. Headliner auf allen namhaften Festivals, eine eigene Nacht auf Ibiza - Maceo Plex darf beim ersten Hafenfestival nicht fehlen. Sein Sound ist treibend mit einem guten Teil Melodie. Sein Boiler Room Set ist kaum zu schlagen, was Trackauswahl und Kontinuität anbelangt. Einmal zu Maceo Plex tanzen gehört auf jede Bucket-List!

Line Up

RØDHÅD

Gegen Ende der 1990er-Jahre legte Rødhåd den Grundstein für seine DJ-Karriere. Aus reinem Spaß an der Sache organisierte er kleine Open-Air-Partys in der Umgebung von Berlin. Damit machte er schnell von sich reden, auch über Berlins und Deutschlands Grenzen hinaus. Die zeitlose, perfektionistische Art und Weise, wie er Dub-Techno mit perkussiven Grooves ineinander mixte, brachte ihm weitläufige Anerkennung. 2009 startete er seine eigene Clubreihe DYSTOPIAN, bei der er bis heute Resident-DJ ist. Diese intensiven Techno-Nächte fanden bisher in den berüchtigten Berliner Locations Arena Club, Horst Krzbrg und Tape Club statt. Um die Jahrzehntwende wurde das Berghain auf den jungen Künstler aufmerksam. Sein Sound und seine Art aufzulegen passten und er spielte seine ersten Gigs im Club. Es folgten Auftritte in vielen europäischen Clubs, etwa im Trouw (Amsterdam), im Concrete und Rex (Paris), im Lux (Lissabon) und im Fuse (Brüssel). Auch die großen Festivalbühnen hat er mittlerweile bespielt: Awakenings, Weather Festival, Melt!. Rødhåds Debut als Produzent folgte 2012 mit einer EP auf dem neu gegründeten DYSTOPIAN-Label. Seine Tracks fanden sofort große Resonanz bei Robert Hood, Jeff Mills, Marcel Dettmann, Ben Klock, Luke Slater, Laurent Garnier, Sven Väth oder Dave Clarke, wodurch auch Labels wie Token, CLR oder Cocoon den jungen Künstler für sich entdeckten. Seinen endgültigen Durchbruch hatte er Anfang 2013, als ihn das vielleicht wichtigste Online-Magazin für elektronische Musik, Resident Advisor, für die Rubrik „Break Through Artist Of The Year“ interviewte. Anschließend folgten Touren in Japan und Australien sowie weltweite Gigs an allen Wochenenden.

Line Up

Santé

Santé, der Kopf hinter dem Erfolgslabel Avotre, spielt auf dem Hafenfestival Back2Back mit Sidney Charles. Eine ordentliche Session - keine halben Sachen! Der Berliner DJ ist Teil einer neuen Schule von Künstlern, die sich musikalisch, mit Können an den Plattentellern und einem kreativen Drive gegen die unendliche Wiederholung von Loops wehrt. Seine Sets und Produktionen strotzen nur so vor Charakter, Charisma und Humor, die Gefühle, die in der Vergangenheit oft vergessen wurden. Das ist House Musik die Spaß macht!

Line Up

Sidney Charles

Sidney Charles spielt Back2Back mit Santé. Das wird wild, lang und aufregend! Wir droppen hier einfach mal ein Paar Labels auf denen Sidney Charles released hat. Angeschnallt: Avotre, 8bit, I Am A House Gangster, Moda Black, Off, VIVa, Kling Klong, SCI+TEC, Suara, Area Remote und viele, viele mehr. Seine Einflüsse aus der Zeit des Turntablism und der Einfluss aus den 90er mit ihren Jacking Beats, harten Basslines und dreckigen Höhen machen seinen Sound zu einem tanzbaren four to the floor, das über die Genregrenzen des Clubsounds herauswächst. Kurz gesagt, bei Sidney Charles geht's ab.

Line Up

Seth Troxler

Detroits schönster Sohn kommt nach Mannheim und spielt mit seinen Boys The Martinez Brothers ein amtliches Back2Back! Wer nicht weiß wer Seth Troxler ist, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit die letzten 5 Jahre unter einem Stein verbracht. Solltest du heute erst unter deinem Stein hervorgekrochen sein, hier eine kurze Zusammenfassung: Mit 13 Jahren kam Troxler mit seiner Familie nach Detroit. Hier erlebte er die Techno-Szene der 1990er Jahre und wurde selbst DJ und Partyveranstalter. Er jobbte in einem Plattenladen und gründete dort mit Freunden das Label und DJ-Kollektiv Visionquest. Als DJ hat er weltweit Auftritte und zog in den Nullerjahren nach Berlin, heute wohnt er in London. 2012 wählten ihn die Leser des internationalen Onlinemagazins Resident Advisor zum besten DJ des Jahres. (Wikipedia) Long Story short: Seth Troxler ist gerade einer der gefragtesten DJs der Welt. Der Kapitän hat ihn eingeladen und er kommt halt mal vorbei. Vorfreude!

Line Up

The Martinez Brothers

Aus der Bronx in den Jungbusch: The Martinez Brothers sind Amerikas heißester House Export der letzten Jahre. Bei uns sogar im Doppelpack back2back mit Seth Troxler! Die beiden Brüder sind ganz oben angekommen. Mit Einflüssen aus Garage und den vielseitigen Eindrücken ihrer internationalen Gigs haben die beiden einen Sound geprägt, der sich durch einen darken, rohen mit gesampelten Vocals gespickten Groove auszeichnet. Ihr Einfluss reicht über die Welt der Clubs und Festivals bis in die Welt der Mode. Ihre Sets auf der Fashion Week in Paris hat den Martinez Brothers ein Standing in der Modewelt verschafft. Mit Auftritten auf dem Coachella oder der Time Warp und einem Tourplan für Australien, die USA und Asien, sind wir froh, dass der Kapitän die Jungs für unser Festival bekommen hat!

Line Up

SHDW

SHDW & Obscure Shape spielen zusammen als Back2Back. Die Köpfe hinter dem Erfolgslabel "From Another Mind" bringen ihren unverwechselbaren Techno mit nach Mannheim! SHDW's DJing kombiniert die Oldschool Einflüsse von Acid, Rave und EBM mit einem dramatischen Technosound, der sich auch in seinen Produktionen auf seinem Label "From Another Mind" widerspiegelt. Egal ob Warm-Up oder Peaktime - SHDW weiß welche Register zu ziehen sind, um die Menge zum Tanzen zu bringen. Die Partywaffe aus Stuttgart hat sich hier in Mannheim über lange Zeit einen soliden Ruf aufgebaut und darf auch auf dem ersten Hafenfestival nicht fehlen!

Line Up

Obscure Shape

SHDW & Obscure Shape spielen zusammen als Back2Back. Die Köpfe hinter dem Erfolgslabel "From Another Mind" bringen ihren unverwechselbaren Techno mit nach Mannheim! Das Gespann SHDW & Obscure Shape ist erst kürzlich vom Groove Magazin zum Newcomer 2016 gekürt worden. Wir sagen: Zu Recht! Ihre erste gemeinsame EP "Nachtblende" hat den beiden einen kometenhaften Durchbruch beschert. Mit einem leichten Einfluss von Trance gewinnen ihre technoiden Produktionen einen neuen, aber irgendwie vertrauten Sound.

Line Up

Sven Väth

Der Kapitän der deutschen Technobewegung persönlich übernimmt das Ruder! Papa Sven spielt eines seiner legendären Sets auf der Container Bühne. Wir können es kaum erwarten mit ihm in den Sonnenuntergang zu tanzen. Kein Name steht so selbstverständlich für das Lebensgefühl der elektronischen Musik in Deutschland wie der Name Väth. Mit Vinyl verzaubert Sven seit mehr als 30 Jahren die Mengen auf der ganzen Welt. Kaum ein Fleck der Welt wurde von Sven Väth noch nicht bespielt. Sein Talent mit exzellenter Trackauswahl eigene kleine Geschichten zu erzählen, macht diesen Mann zum Pflichtprogramm für unser erstes gemeinsames Hafenfestival!

Line Up

Tale Of Us

Die Köpfe hinter Ibizas angesagter "Afterlife" Nacht kommen zum Hafenfestival! Tale Of Us bringen die Emotionen zurück. Ihr Sound ist ein Mix aus Euphorie und Sentimentalität, der ihre Sets zu aufregenden Ausflügen durch die Welt des elektronischen Undergrounds werden lässt. Tale Of Us und ihr Label "Life and Death" sind als ein Synonym für Qualität nicht mehr von den Tanzflächen der Welt wegzudenken. Mit einem Tourplan der sie über die ganze Welt führt, freuen wir uns über ihren Zwischenstopp um in Mannheim zu ankern!

Line Up

Tijana T

Tijana T ist eine prominente Figur der Belgrader Clubszene. Als DJane und ebenso als einflussreiche Musikjournalistin! Das serbische Talent war lange als das Gesicht des Exit Festivals bekannt und hatte dann 2006 mit internationalem Booking ihre ersten Erfolge als Künstler. Ihre vielschichtige Auswahl an House Tracks und ihr Talent am Mischpult haben sie von Belgrad in die Metropolen dieser Welt gebracht. Berlin, New York, Ibiza... und jetzt Mannheim!

Line Up

Vaal

Premiere in Mannheim: Afterlifes Schlüsselmitglied Vaal kommt zum Hafenfestival! Ihren aufrüttelnden und emotionalen Produktionen haben auf dem ganzen Globus Einsatz gefunden und so manche Tanzfläche im Sturm erobert. Ihre Zusammenarbeit mit Tale Of Us hat zu eigenen Releases auf Life and Death und Afterlife geführt. Wir freuen uns auf die talentierte Tochter von Sting, die eine echte Bereicherung für die Premiere des Hafenfestivals darstellt.

Line Up

Pre-Party mit Dapayk & Padberg

Seit 2003 veröffentlichen Eva Padberg und Niklas Worgt unter dem Projektnamen Dapayk & Padberg ihre Tracks zwischen Minimal, Techhouse und Pop auf ihrem Label Mo's Ferry Prod. Das erste Album 'Close Up' wurde zu einer kleinen Sensation in der Techno-Szene, denn beide schlugen hier mit einem völlig neuen spektakulären Sound auf: lasziv-samtig-rockige Stimme trifft auf legere-raue-plastische Beats. Mit ihrem mittlerweile 5. Studioalbum ‚Harbour‘, welches Anfang 2017 erscheint, knüpfen Eva und Niklas soundlich da an, wo sie bei ‚Smoke‘ aufgehört haben. Die Grenzen zwischen moderner Electronica und klaren Songstrukturen verlaufen fliessend. Mit Neugier und Experimtierfreudigkeit ist das Duo auch dieses Mal wieder auf der Suche nach einer Evolution der Elektro-Ballade und geht dabei auf derart harmonische Weise neue Wege, dass man sich sofort angekommen fühlt.

Locals

Alster · Angie Taylor · Ciron · David Löhlein · Fitsch · Galahad · Impulsive Silence · Jaque b2b Mario Daic · Jacquez · June · Kadika · Lautleise · Maex Milian · Maroush · Mvchacho · QVAK b2b Coyote · Sasch BBC · Sebastian Kreikemeier · Sidak & Coshi · Sithou & Fabe · Steffen Baumann · Steffen Deux · Tim Etzel

Jetzt Ticket sichernProgramm nach Tagen ansehen

Time Table

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×